All about: My Job

by - Januar 23, 2012

Ich bin sehr erstaunt und erfreut darüber wie viele von Euch gerne wissen wollten was ich Beruflich eigentlich so mache. Fangen wir also von vorne an.
Ich habe nach der Mittleren Reife mein Fachabitur im Kaufmännischen Bereich gemacht und dann leider festgestellt, dass mir die Richtung nicht ganz so gut gefällt. Also entschied ich mich etwas handwerkliches zu lernen und wurde, nach bestandener Prüfung, Industriemechanikerin. Da in meinem Ausbildungsbetrieb in dem Bereich leider keine Stelle frei war, habe ich ein Stellenangebot auf einer der Schichtstellen bekommen und natürlich angenommen. Die Berufsbezeichnung dafür nennt sich Fachkraft für Abwassertechnik (früher Ver- und Entsorger). Dafür habe ich dann noch eine Weiterbildung zum Klärwärter gemacht, einfach um meinen Wissensstand anzupassen und die Arbeit besser nachvollziehen zu können.

via
Das Bild habe ich über Google gefunden. Sie stammen von meinem Arbeitsplatz. Meine Hauptaufgabe liegen darin die Abwassertechnischen Anlagen der Kläranlage (ja richtig gehört!) zu steuern, zu überwachen, Abwasserproben zu entnehmen und auszuwerten. Ich habe die Hauptbegriffe auch verlinkt, dort könnt Ihr alles weitere nachlesen. Es würde sonst zu viel Text werden.
Ich arbeite in einem typischen Männerberuf und finde es super! Er ist so abwechslungsreich und ich arbeite auch viel draußen, je nachdem ob ich Außen- oder Innendienst habe. Ich scheue mich auch nicht davor mich dreckig zu machen, schließlich habe ich es so gewollt. Mein Arbeitsoutfit konntet Ihr hier bereits sehen.
So, ich hoffe ich konnte hiermit einiges aufklären und Ihr seid nun schlauer darüber was ich so mache und womit ich mein Geld verdiene. Falls Ihr noch Fragen habt immer her damit! :)

You May Also Like

19 Comments

  1. Wow, finde ich gut, dass du dich fuer einen so aussergewoehnlichen Beruf entschieden hast.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich noch gut dran erinnern, als wir in der Grundschule damals eine Führung durch die Kläranlage in unserem Dorf gemacht haben. Es hat total gestunken und für mich wär das defintiv nichts :) Ich finde es aber gut, dass das für dich gar nicht schlimm ist. Ist ja nicht jeder so pinzig wie ich ;) Und es macht Spaß, das ist die Hauptsache. Ich hab mich für einen Bürojob entschieden, was wahrscheinlich weniger interessant ist, aber für mich wär was Handwerkliches glaub ich nichts :)

    AntwortenLöschen
  3. Hätte ich ja nie gedacht, dass du so etwas machst!! Hab immer gedcht, dass du als Pflegerin im KH o.ä. arbeitest, weil du immer von Nachtschichten gesprochen hast.

    AntwortenLöschen
  4. @Anonym Stimmt hätte gut sein können :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow:D.
    Finde das absolut cool. Hätte ih jetzt gar nicht so gedacht:).
    <33

    AntwortenLöschen
  6. Wow, interessante Sache! Tatsächlich ein ungewöhnlicher Frauenberuf, aber toll, dass du es machst! :)

    AntwortenLöschen
  7. Das hätte ich auch nicht gedacht.
    Dich in deinem Blog zu sehen und dann dieser typische Männerberuf?
    Auf so ne Idee wäre ich nicht gekommen.
    Aber toll wenn es dir so gut gefällt (:
    xoxo
    xo-butterfly.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. also mit sowas hätte ich auch nie gerechnet! aber ich finde es toll, das du das machst was dir gefällt! :)

    AntwortenLöschen
  9. Klingt sehr interessant :) Wobei ich nie gedacht hätte, dass du etwas Handwerkliches machst. Aber das denken bestimmt viele. Aber schön wenn es dir Spaß macht, das ist immer das wichtigste ;)

    AntwortenLöschen
  10. Super interessanter beitrag ! Ich hätte damit auch nicht gerechnet,frauenpower !!!
    http://hello-nicki.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. oh, das finde ich interessant. das ist echt mal ein anderer beruf. nicht das was man so gewöhnt ist. ich finde es toll, dass du kein problem damit hast dich dreckig zu machen. manche frauen stellen sich bei so was ja arg an (was ich immer leicht lächerlich finde)... aber es ist mit sicherheit nicht immer einfach in einem typischen männerberuf zu arbeiten, oder? es gibt doch da mit sicherheit immer noch recht viele vorurteile?

    AntwortenLöschen
  12. Freut mich :D
    Dein Beruf klingt echt interessant. & ich finds cool, dass du in einem typischen Männerberuf arbeitest :)
    Hauptsache es macht dir Spaß!

    AntwortenLöschen
  13. Hi Sarah

    Das ist dein Beruf, aber als Frau doch bestimmt ziemlich schwer? Die Männer denken ja sie können alles besser als die Frauen. Das ist schön, dass dir der Beruf gefällt. :)

    Liebste Grüße, Tenzi
    * Simply Sweetly Blog *

    AntwortenLöschen
  14. Find ich cool das du so einen Beruf ausübst :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich find es toll das du einen typischen Männerjob machst, dann kommt da ein bisschen Leben in die Bude :)
    Es ist wirklich sehr schwer einen Job zu finden, der einem spaß macht.
    Ich möchte auch gerne was anderes machen...nur was :( !?

    AntwortenLöschen
  16. hallo sarah, es sind keine echten polaroids, auch wenn sie -wenn man schnell hinsieht- so aussehen. ich habe normale digitalfotos durch den POLADROID.net gejagt und als jpg abgespeichert, danach normal entwickeln lassen :)
    genaue anleitung kommt irgendwann noch!

    AntwortenLöschen
  17. Ui ich bin echt begeistert..ich mag es wenn Frauen in typischen "Männerberufen" arbeiten :).
    Ich wollte immer Elektrotechnikerin oder KFZ-Mechanikerin werden aber meine Gesundheit hat leider nicht mitgespielt.

    AntwortenLöschen
  18. Guute Idee, diesen Post zu schreiben.
    Habe mich auch schon mal gefragt, was du überhaupt machst. ;)
    Frauen gibt es dort bestimmt nicht viele. Hört man da von den Männern dann nicht öfter blöde Sprüche?
    Glg lisa

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe arge Probleme mit meiner Bandscheibe und ne Meniskusschiefstellung und deshalb bin ich halt körperlich soweit eingeschränkt das ich meine Knie und meinen Rücken nicht ansatzweise belasten darf.

    Klar mach ich auch mal Sport aber halt nur soweit mein Arzt es mir erlaubt. Aber naja mit meinem jetztigen Beruf bin ich auch zufrieden :)

    AntwortenLöschen