Der Weg zum Wohlfühlkörper!

by - Juli 22, 2017


Der Weg zum Wohlfühlkörper war nie ein einfacher Weg. Doch in der heutigen Zeit wird es einem umso schwerer gemacht. Über all wird einem vorgegaukelt was das Ideal zu sein scheint. Natürlich ist es ganz normal dass der Körper sich über die Jahre verändert. Soweit ich es richtig in Erinnerung habe verändert sich der Körper alle sieben Jahre. Das kam bei mir in etwa hin. Dazu kommen die Up's und Down's im Leben, Liebeskummer, Hormonspiegel Veränderungen durch die Pille und so weiter... 


Mit 30 habe ich endlich mein Ziel erreicht!

Heute mit 30 Jahren habe ich endlich meinen Wohlfühlkörper gefunden und das ist unabhängig vom Gewicht. Von klein an war ich immer schlank, ich hatte nie Gewichtsprobleme, so wie andere Kinder bereits im frühen Alter. Wer meinen Blog noch aus den Anfängen kennt weiß das ich sehr Fitness fanatisch war. Die Betonung liegt auf war, ich treibe immer noch gerne Sport aber nicht mehr so wie damals. Ich war davon besessen mir ein Sixpack an zu trainieren, komme was wolle! Darüber hinaus habe ich sehr viel mit der Ernährung herum experimentiert. Das Ende vom Lied war die Depression mit einer Essstörung. In dieser Zeit war es mir vollkommen egal wie viel ich esse und was ich esse. Am Ende hatte ich knapp 12 kg mehr auf den Rippen und von "wohlfühlen" war hier keine Rede mehr.


Zurück zum Ich!

Durch die Therapie habe ich wieder zurück zu mir gefunden und zu meinem alten Gewicht. Ich war überglücklich wieder in meine alten Sachen rein zu passen. Dazu war einfach nur ein klarer Kopf nötig. Ich muss zugeben, seitdem ich die Pille abgesetzt habe, habe ich wieder 2-3 Kilo mehr drauf, aber das macht mir heute nichts mehr aus. Wie gesagt, wichtig ist es, sich in seinem Körper wohl zu fühlen und das tue ich mehr denn je.


Es braucht keine Diät!

Was den Sport betrifft bin ich lange Zeit faul gewesen, alleine die Tatsache regelmäßig zu essen, zu essen was mir schmeckt und aufzuhören wenn ich satt bin hat mich auf mein Normalgewicht gebracht. Jetzt wieder zu Sporteln macht umso mehr Spaß und ist natürlich auch um einiges leichter. Ich wiege mich einmal die Woche, einfach um zu schauen ob ich mein Gewicht halte und keine großen Abweichungen zu sehen sind. Daran konnte ich erkennen dass meine letzte kleine Gewichtszunahme aufgrund der Absetzung der Pille war. Oder geht es mit 30 Berg ab? :D Ich habe keinen Waschbrettbauch, Cellulite wie jede Frau und auch keine Model Figur, aber ich mag mich so wie ich bin und das ist das aller Wichtigste! Das solltet Ihr Euch zu Herzen nehmen!

You May Also Like

12 Comments

  1. Du siehst toll aus! Ich habe mich vor kurzem auch wieder im Fitness-Studio angemeldet, nicht um zwingend abzunehmen, sondern, um mich wieder wohler zu fühlen. Aber wie du richtig sagst, ist es das Gesamtpaket aus richtiger Einstellung, Ernährung und Bewegung.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  2. ein so toller Beitrag meine Liebe!
    ich bin ja absolut der Meinung, dass der eigene Wunschkörper ganz viel Einstellungssache ist. persönliche Ziele zu erreichen, dafür braucht es eben eine gewisse Reife ... auch ich kann mit meinen 30 behaupten, dass ich rundum glücklich bin mit meinem Körper, auch wenn es mal Phasen gibt, in denen ich nicht so fit bin :)

    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sarah,

    dies ist wirklich ein toller Beitrag! Ich finde es toll, dass du so frei über
    ein solches Thema sprechen kannst! Vieles ist wirklich reine Kopfsache! :)

    AntwortenLöschen
  4. wow ich danke dir für deinen inspirierenden und motivierenden Beitrag
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  5. Du hast eine tolle Figur und finde deinen Post wirklich schön! Man sollte sich nicht von dem Idealbild, das uns die Medien vorgeben anstecken lassen und sich uns seinen Körper einfach lieben lernen so wie er ist.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Beitrag. Du hast vollkommen recht, niemand braucht eine Diät. Es ist viel wichtiger gesund zu sein und sich in seinem Körper wohlzufühlen.


    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen Modeblog

    AntwortenLöschen
  7. Respekt, dass du da wieder raus gefunden hast. Ich stelle es mir gar nicht einfach vor, aus einer Essstörung wieder rauszukommen. Das war sicherlich ein langer und harter weg!
    Und vor allem habe ich Respekt davor, dass du dich in deinem Körper so wohl fühlst. Das hab ich noch nicht so ganz geschafft... allerdings dachte ich früher immer, dass ich nur mit Sport anfangen müsste, dann würde ich schon noch dahin kommen. Ich mache ja jetzt schon lange regelmäßig Sport und hab die Einstellung trotzdem noch nicht. Von dem her ist das nur der Beweis, dass es weniger an solchen Dingen liegt, wie daran sich ernsthaft selbst anzunehmen. An dem arbeite ich noch. ;)

    AntwortenLöschen
  8. super toll, dass du so offen darüber schreibst und ich find das richtig toll!

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Post! Ich finde es schön, dass du über dieses Thema schreibst, denn es ist gar nicht mal so leicht, sich in Zeiten von Instagram und Co. zu 100% wohl in seiner Haut zu fühlen. Umso wichtiger finde ich deshalb deine Message. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Ein toller Beitrag. toll siehst du aus!
    http://www.mekleid.de

    AntwortenLöschen